Alles unterwandert

08Aug08

Das Grerücht hält sich hartnäckig: Der Bertelsmann Buchclub sei ein Scientology nahestehendes Unternehmen.
So schön ausformuliert wie hier habe ich das bislang allerdings noch nie gelesen:

Hinter dem bertelsmannverlag steckt die Science Tology Churge. Habe mich länger mit dieser Sekte beschäftigt und habe das herausgefunden.

Nun, ich persönlich hätte vermutet, dass man sich nach solch intensiver Beschäftigung mit der Materie doch zumindest den Namen dieses Vereins etwas besser hätte merken können. :)

Advertisements


9 Responses to “Alles unterwandert”

  1. Ich falle auf die Knie vor der unglaublichen Kompetenz, mit der der Verlag Bertelsmann hier entlarvt wird.
    Ich hatte ja einiges erwartet, aber dass ausgerechnet dieser Tology dahintersteckt – unglaublich!

  2. Ganz schön krasse Enthüllungen, was?
    Der/die könnte glatt bei RTL anfangen.

  3. Oder die Off-Texte für Gallilego produzieren.

  4. 4 argentina

    Churge? Bitte? Das ist Anfängervokabular. Wenn man nichtmal das drauf hat, kann es mit der Recherche ja sowieso nicht weit her sein :p

  5. Kuck ich mir gar nicht erst an ;)

    @ Nina: Gut, ne?
    In der Überschrift dieses Artikels (einem „Produktbericht“ über den Bertelsmannclub) stand nämlich nur „Science Tology“. Das allein fand ich ja schon sehr originell, aber die Kombination mit „Churge“ und dem dreisten Zusatz, er/sie habe sich länger mit dieser Sekte befasst, toppt wirklich alles. Bei „Churge“ habe ich wirklich gestrauchelt und 2,3 Sekunden nachdenken müssen, bis mir dämmerte, worum es geht…

  6. Vielleicht ist das alles codiert? Und man will tatsächlich darauf hinweisen, dass sich bei der Sciento.logy Ch.urch ein „otology surge“ ankündigt, weil man in letzter Zeit ganz viele Ohrenheilkundler hinzugewonnen hat, die von Existenzängsten geplagt sind, weil Bertelsmann seinen Konzernzweig für Musik abgestoßen hat.
    ;-)

  7. Denkbar ist das… Man kann ja nicht wissen, was da letztlich alles mit drinhängt! ;)

    (Ich hab selbst mal ein wenig gegoogelt zu dieser Thematik, aber leider nichts wirklich Stichhaltiges gefunden. Schade eigentlich, denn dieser Club ist mir auch ohne „Churge“ schon hochgradig unsympathisch.)

  8. Stimmt, Buchclubs sind wirklich hochgradig unsympathisch – sie nötigen ihren Mitgliedern stets eine Menge rhetorischen Sondermüll auf.
    Das haben sie mit den Sciento-Unlogischen Cruisisten gemeinsam.
    :-D

  9. Ich finde diese Schreibweise sehr schlau – denn dann wird man nicht so schnell gefunden, wenn die Scientologen (und die, die wiederum hinter ihnen stehen *schauder*) nach Blog-Erwähnungen ihres Vereins googeln… aber das unterstützt meine Theorie, dass die Sprachkompetenz in dem Maße abnimmt, wie der Hang zu Verschwörungstheorien zunimmt. Wer die Welt vor düsteren Gefahren zu retten versucht, kann sich halt nicht um solchen Kleinkram kümmern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: